Sommertour: Besuch bei Elzer Hightech – Unternehmen

Sommertour: Besuch bei Elzer Hightech – Unternehmen

Sommertour: Besuch bei Elzer Hightech – Unternehmen

Während der traditionellen Sommertour hat die CDU-Elz drei Elzer Unternehmen besucht, die mit hochtechnisierten Produkten und
Maschinen weltweit tätig sind.

Auf dem ehemaligen Gelände der Firma SunConcept sind seit Mitte 2015 die Firmen Hesselmann & Köhler, A-Tec und Vibrant ansässig. Hesselmann & Köhler entwickelt und vertreibt Automationssysteme im Prüf- und Datenmanagementbereich, A-Tech bietet individuelle Auszeichnungs- und Etikettiersysteme für Produkte unterschiedlicher Beschaffenheit an und Vibrant ist im Bereich der zerstörungsfreien Resonanzprüfung von Werkstücken tätig.

Am neuen Standort im Elzer Gewerbegebiet sind die drei Unternehmen unter einem Dach ansässig und können so eng miteinander kooperieren. Die Mitglieder der CDU zeigten sich von den Erläuterungen zur Arbeit der Unternehmen durch die Geschäftsführer Thomas Köhler und Christoph Hesselmann beeindruckt. „Wir haben es mit den drei Firmen hier in unserem Gewerbegebiet mit echten ‚Hidden Champions‘ zu tun – kleinere Unternehmen, die auf dem Weltmarkt eine wesentliche und führende Rolle spielen.“, stellte Fraktionsvorsitzender Achim Schubert fest.

Dieser Eindruck bestätigte sich beim Rundgang durch die Entwicklungs- und Produktionsräume, wo sich die Kommunalpolitiker von den innovativen Produkten überzeugen konnten.

 

In einem gemeinsamen Gespräch bestand dann noch ausreichend Raum, um sich über die Fragen und Interessen von Unternehmen und Politik auszutauschen.
Herr Hesselmann und Herr Köhler berichteten einerseits über die Schwierigkeiten beim Finden von qualifiziertem Fachpersonal, unterstrichen aber auch, welch Vorteile der Standort Elz biete.

Neben einer hervorragenden Verkehrsanbindung sei auch die ausgezeichnete Internetversorgung ein entscheidender Punkt für ihr Unternehmen, welches auch auf Fernwartungen per Computer angewiesen sei, erklärte Hesselmann.

„Das finden Sie hier in Elz – im rheinland-pfälzischen Diez wird das schon schwierig.“ Außerdem habe sie beeindruckt, dass Bürgermeister Kaiser keine vier Wochen ihrem Umzug nach Elz bereits das direkte Gespräch mit ihnen gesucht habe, so etwas hätten sie an keinem anderen Standort erlebt.

Auch der Besuch der CDU mache deutlich, dass hier ein echtes Interesse an den ansässigen Unternehmen bestehe.

 

 

Abschließend bedankte sich Fraktionsvorsitzender Schubert und verwies noch einmal auf die von der CDU angestoßene AGENDA 2030: „Der Kontakt zu unseren Unternehmen ist wesentlich für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde. Hierfür stehen Bürgermeister Kaiser und die CDU.

Ständiges Klagen über Leerstände und Probleme hilft niemandem weiter, einzig durch einen konstruktiven Dialog können wir Elz gemeinsam voranbringen.“

 

 

Originalbeitrag: http://cduelz.de/sommerotur-besuch-bei-elzer-unternehmen/

admin